Linkhero
 
 

Spionage im Iran und Libanon


Posted on: Oktober 27th, 2012 by linkhero
 

Eine neue Cyberwaffe, die mit dem Internetvirus Flame verwandt ist, hat Experten zufolge Computer im Iran, im Libanon, in Frankreich, Litauen und den USA infiziert. Das in Russland ansässige Antivirus-Unternehmen Kaspersky Lab erklärte am Montag, die von ihm „miniFlame“ genannte Spionagesoftware sei vergleichsweise klein, aber „hoch flexibel“. MiniFlame funktioniere als eigenständiges Spionage-Programm oder als eine Komponente von Flame oder verwandter Schadsoftware. Anders als der Computervirus Flame, der für große Spionageaktionen geeignet sei, sei die kleinere Version „ein hoch präzises, chirurgisches Angriffswerkzeug“, sagte Alexander Gostev von Kaspersky Lab. Read the rest of this entry »


 
 
 

IT-Security, Hacker, Virus:


Posted on: Oktober 25th, 2012 by linkhero
 

von Christoph Witte (IT-Publizist in München)

Die COMPUTERWOCHE sprach mit dem CSC-Chef für Cyber Security Carlos Solari und dem Ex-FBI-Agenten Joseph Pistone, alias Donnie Brasco.

CW: Die Unsicherheit in der digitalen Welt scheint ständig zuzunehmen. Oder schwillt nur der Lärm der Warnungen an, die von Security-Providern verbreitet werden?

Carlos Solari, CSC, sieht drei grundsätzliche Ursachen für die kritische Security-Lage. Read the rest of this entry »


 
 
 

EMV-System: Auch die neuen EC-Karten sind anfällig für Betrug


Posted on: Oktober 23rd, 2012 by linkhero
 
Bei EC-Karten hatten Betrüger bisher oft ein leichtes Spiel. Ein neuer Chip soll „Skimming-Attacken“ bei EC-Kartenzahlungen unmöglich machen. Experten zweifeln daran und sehen Lücken im System. Von Danny Dewitz

Betrüger hatten mit EC-Karten früher leichtes Spiel: Da die wichtigsten Kartendaten ungeschützt auf dem Magnetstreifen gespeichert waren, ließen sie sich mit einer kleinen Manipulation am Geldautomaten abfangen. Diese Methode wurde unter dem Namen „Skimming“ („Abschöpfen“) bekannt. Read the rest of this entry »


 
 
 

Wikileaks – Assange: Anonymous ist vom FBI unterwandert


Posted on: Oktober 19th, 2012 by linkhero
 

Julian Assange, der nach wie vor in der ecuadorianischen Botschaft in London festsitzt, hat sich gegen die Anschuldigungen von Anonymous zur Wehr gesetzt. In einem Statement bezichtigt er die Hacker-Gruppierung, vom FBI unterwandert zu sein.

Solidaritäts-Abhandlung

„Grundsätzliche Solidarität bei Wikileaks und Anonymous“ heißt das auf Twitlonger einsehbare Dokument. „Gruppierungen, die als Einheit arbeiten, florieren und jene, die das nicht tun, werden zerstört und ersetzt“, leitet Assange den Brief ein. Nach einer Abhandlung über Solidarität verweist er schließlich auf den Fall „Sabu“. Read the rest of this entry »


 
 
 

Datenleck: Facebook nutzte mehr Telefonnummern als bekannt


Posted on: Oktober 18th, 2012 by linkhero
 

Die Handynummer genügt – und schon kann man bei Facebook den dazugehörigen Namen und das komplette Profil abrufen. Der US-Konzern gibt Fehler bei der sogenannten Rückwärtssuche zu und verspricht Besserung. Allerdings dürften nicht alle Nutzer von der Neuregelung profitieren. Read the rest of this entry »